Schullandheim.jpeg

SCHULLANDHEIM

Der einwöchige Schullandheimaufenthalt am Ende der 6. Klasse ist ein wichtiger Baustein unseres pädagogischen Konzeptes in der  Unterstufe. Oft ist es der erste längere Aufenthalt ohne Eltern in Gemeinschaft mit anderen Kindern. Er fördert die sozialen Kompetenzen und trägt zu einem guten Klassenklima bei.

Frankreich.JPG

FRANKREICH

Parlez-vous français? Diese Frage können Französischschüler*innen der 7. Klassen beim Austausch mit französischen Gleichaltrigen klären. Im Rahmen einer Drittortbegegnung finden jedes Jahr einwöchige Begegnungen entweder in Frankreich oder in Deutschland statt. Bei gemeinsamen Projekten und Ausflügen probieren französische und deutsche Schüler*innen spielerisch und ohne Druck ihre Sprachkenntnisse aus und lernen sich kennen.

Trier.JPG

TRIER

Salvete! Alternativ zu der Drittortbegegnung der „Franzosen“ steht für die Lateinschüler*innen in der 7. Klasse eine mehrtägige Fahrt in die Römerstadt Trier auf dem Programm. Die Erlebnisführung in der Porta Nigra, das Training mit dem Gladiator Valerius und die Besichtigung anderer römischer Sehenswürdigkeiten machen die Antike spannend und anschaulich erlebbar.

Dänemark1.jpg

DÄNEMARK

Unser traditioneller Dänemarkaustausch mit unser Partnerschule in Mårslet (Mårslet Skole) für Schüler*innen der 8. Klasse besteht seit über 40 Jahren. Er ermöglicht ihnen das Leben in einer dänischen Familie, das Schließen europäischer Freundschaften, einen Blick „über den Tellerrand“ in ein anderes Schulsystem und fördert ganz nebenbei auch die englische Sprachkompetenz.

London.JPG

LONDON

Big Ben, Tower Bridge, London Eye - am Ende der 7. Klasse besteht die Gelegenheit, an einer einwöchigen Londonfahrt teilzunehmen. Die Schüler*innen leben zu zweit oder dritt in englischen Gastfamilien, erkunden die aufregende britische Metropole zusammen mit ihren Klassenkamerad*innen und wenden natürlich ihre englischen Sprachkenntnisse in der Praxis an.

Studienfahrten1.jpg

STUDIENFAHRTEN

Amsterdam, Athen, Rom, Schottland, Irland, Frankreich, Neapel, Wien – die Liste der beliebtesten Ziele von LGW-Studienfahrten ist lang und ließe sich fortsetzen. Am Ende der Klasse 11 fahren die Schüler*innen, abhängig von ihren gewählten Leistungsfächern, für eine Woche ins europäische Ausland, erweitern dort ihre kulturelle Bildung und verbringen in guter Gemeinschaft eine unvergessliche Studienwoche.

IMG_6836.jpeg

INDIEN

Bei diesem noch jungen Austausch haben Schüler*innen der 10./11. Klassen die Möglichkeit, eine faszinierende und fremdartige Kultur aus erster Hand kennenzulernen. Er bietet die einmalige Chance, eine ganz andere Schullandschaft und Gesellschaft zu erkunden, mit einer indischen Familie zusammenzuleben sowie   Ausflüge zu bekannten touristischen Sehenswürdigkeiten zu machen.

Spanien.jpg

SPANIEN

Für unsere Spanischschüler*innen wird jedes Jahr eine Sprachreise in eine touristisch attraktive spanische Stadt organisiert. Täglicher Sprachunterricht und der Aufenthalt in Gastfamilien fördern die Sprachkompetenz und neben Ausflügen zu kulturellen Zielen kann man hier sogar ein Sprachzertifikat erwerben.

Buttons3.png
Buttons2.png