Digitaler Rundgang durch die Europa-Ausstellung

Schulausstellung und Podiumsdiskussion zur Feier des Europatags am LGW

Nach zwei Jahren konnte der Europatag am LGW wieder stattfinden. Verschiedene Klassen haben durch verschiedene Themen, wie z.B. wichtige europäische Persönlichkeiten, entweder zusammen oder in einzelnen Gruppen einen Teil der europäischen Kultur vorgestellt. All diese Ergebnisse wurden anschließend ausgestellt und von den beiden Politikerinnen (Swantje Sperling, Grüne und Julia Goll, FDP), dem Oberbürgermeister (Hartmut Holzwart) und vielen anderen bewundert. Anschließend gab es noch eine Podiumsdiskussion über aktuelle Themen, wie z.B. den Krieg in der Ukraine.

Unter den Gästen befand sich außerdem der ehemalige Schulleiter, Hans-Dieter Baumgärtner, welcher den Europatag am LGW ins Leben gerufen hat. Ihm war und ist es sehr wichtig, dass die jungen Menschen sich bewusst machen, dass der Frieden in Europa keine Selbstverständlichkeit ist und dafür lange gekämpft wurde. Bei der in diesem Jahr entstandenen Präsentation konnten die Schüler beweisen, dass sie keineswegs aus der Übung gekommen waren, was das kreative Gestalten von Plakaten oder Schuhkisten an geht. Im Gegenteil unser ehemaliger Schulleiter meinte im Interview: „Jeder Jahrgang hatte seinen eigenen Stil (…) aber ich war richtig fasziniert, wie toll und wie kreativ das war, in der Summe. Also es hat mir sehr, sehr gut gefallen und mich auch beeindruckt.“.  Auch die Klassen, die in der Woche vom 10. bis zum 13.05.2022 die Möglichkeit hatten die Ausstellung zu besuchen und später über die Ergebnisse abzustimmen, fanden nicht nur den Entfall des Unterrichts toll, sondern vor allem, wie ihre eigenen Beiträge aber auch die der anderen zusammen in der Präsentation wirkten. 

 

In der, an die Besichtigung der Ausstellung anknüpfenden, Podiumsdiskussion in der neuen Aula des Hauptgebäudes stellte der Leistungskurs Geschichte den drei anwesenden Gästen, Swantje Sperling, Julia Goll und Hartmut Holzwart, Fragen zum Krieg in der Ukraine, dem Klimawandel, Europa und der Pandemie. 

Abschließend kann man auf jeden Fall sagen, dass der diesjährige Europatag ein großer Erfolg war, und wir gespannt seien können, was uns nächstes Jahr wieder erwartet.

Katharina Simon (9d)